Rechtliches

Die gesetzlichen Grundlagen der Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten für Familien mit epilepsiekranken Kindern sind in den verschiedenen Büchern der Sozialgesetzgebung festgelegt. Egal, ob es um Pflege oder Eingliederungshilfe, Rehabilitationsmaßnahmen oder Hilfsmittel geht, die Basis für die Bewilligung solcher Hilfen ist immer das entsprechende Gesetz.

Da bestimmte Unterstützungsmöglichkeiten in die Zuständigkeit der kommunalen Verwaltung oder landesweiter Behörden fallen, ist es leider nicht möglich, genau zu sagen, wie das Ressort heißt, das für die Information und Bewilligung zuständig ist. Da gibt es große regionale Unterschiede. In einer Stadt ist für Schwerbehindertenangelegenheiten wie z.B. Schwerbehindertenausweis das Versorgungsamt zuständig, in einer anderen der Fachbereich Soziales, in der dritten die Gesundheitsbehörde.

 

In der Rubrik Rechtliches informieren wir vor allem über nützliche Gerichtsurteile zu verschiedenen Themen.